Dienstag, 11. September 2012

USA: Verdopplung der PV-Kapazität im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Die neu installierte PV-Kapazität betrug in den USA im zweiten Quartal 2012 742 MW. Dies entspricht einem Anstieg von 45 Prozent gegenüber dem ersten Quartal dieses Jahres (512 MW) und einem Anstieg von 116 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2011 (343 MW). Insbesondere starke Zuwachsraten in den Bundesstaaten Kalifornien und Arizona mit 217 MW bzw. 173 MW hatten daran einen großen Anteil. 

Wie Anfang der Woche in Washington von der Solar Energy Industries Association (SEIA) bekannt gegeben wurde, könnte im Jahr 2012 insgesamt ein Zubau von 3,2 GW erreicht werden. Nicht zuletzt tragen sinkende Modulpreise im PV-Bereich und groß angelegte Solarprojekte zu diesem positiven Ausblick bei.

Derzeit sind in den USA insgesamt rund 5,7 GW an Solar-Kapazität installiert (sowohl PV als auch CSP). Weitere 3,4 GW befinden sich in der Fertigstellung. Darüber hinaus sind ca. zehn GW genehmigt und in der Projektierungsphase. All diese Parameter werden die USA nach Deutschland, Italien und China dieses Jahr voraussichtlich zum viertgrößten Solarmarkt der Welt machen.

Quellen und weitere Informationen: SEIAExportinitiative Erneuerbare Energien

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...