Mittwoch, 22. April 2015

Erste Ausschreibungsrunde für PV-Freiflächenanlagen abgeschlossen - 170 Gebote

(LEXEGESE) - Die erste Ausschreibungsrunde für PV-Freiflächenanlagen endete am 15. April 2015. Es gingen laut Mitteilung des BMWi insgesamt 170 Gebote ein. Das Ausschreibungsvolumen von 150 MW wurde mehrfach überzeichnet. 

Nach Ansicht des BMWi zeige dies, dass eine Ausschreibung im Bereich erneuerbare Energien funktionieren kann. Die hohe Beteiligung spreche dafür, dass die Akteure das neue Instrument für Photovoltaik-Freiflächenanlagen annehmen und es keine wesentlichen Hemmnisse im Verfahren gibt. Die Vielzahl und Vielfalt der Teilnehmer sei ein gutes Zeichen, dass die breite Akteursstruktur erhalten bleiben könne.

Weiteres Verfahren

Die Bundesnetzagentur prüft derzeit die Zulässigkeit der 170 Gebote. Die Zuschläge werden anschließend bekanntgegeben. Die zugelassenen Gebote mit der geringsten Förderhöhe erhalten die Zuschläge. Die Ausschreibungen und Ergebnisse sind abrufbar unter www.bundesnetzagentur.de/ee-ausschreibungen. Dort findet sich auch ein genereller Überblick über das Verfahren. 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...