Mittwoch, 11. März 2015

"Branchenprimus" Deutschland schwach - Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch in der EU 2013 auf 15% gestiegen

(LEXEGESE) - Der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch ist einer der Leitindikatoren der Strategie Europa 20204. Das Ziel für die EU ist, bis zum Jahr 2020 einen Anteil von 20% erneuerbarer Energien am Bruttoenergieendverbrauch zu erreichen. 

Für jeden EU-Mitgliedstaat ist ein eigener Zielwert im Rahmen der Strategie Europa 2020 festgelegt. Drei der 28 EU-Mitgliedstaaten haben bereits die für die Verwirklichung ihrer nationalen Ziele für 2020 erforderlichen Werte erreicht: Bulgarien, Estland und Schweden. Darüber hinaus fehlen Litauen, Rumänien und Italien weniger als 0,5 Prozentpunkte, um ihr jeweiliges Ziel für 2020 zu erreichen. 

Am anderen Ende der Skala vermelden das Vereinigte Königreich (9,9 Prozentpunkte von den Zielwerten für 2020 entfernt), die Niederlande (9,5 Prozentpunkte), Frankreich (8,8 Prozentpunkte) und Irland (8.2 Prozentpunkte) die größten Abstände von den Zielwerten. 

Deutschland fehlen 5,6 Prozentpunkte. Insgesamt ist der Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch in Deutschland mit 12,4 Prozentpunkten im EU-Vergleich unterdurchschnittlich.  


Quelle: eurostat

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...