Montag, 27. Oktober 2014

Fachgespräch zu Investitionsschutz und rückwirkenden Förderkürzungen bei erneuerbaren Energien

Sehr geehrte Damen und Herren,

in nicht wenigen Ländern der Europäischen Union wurde in den letzten Jahren die Förderung für erneuerbare Energien rückwirkend gekürzt. Zugleich erleben wir eine lebhafte gesellschaftliche Debatte um Investitionsschutzklauseln in internationalen Abkommen. Wir nehmen diese Entwicklungen im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Fokus Umweltenergierecht“ zum Anlass für das Fachgespräch

„Investitionsschutz und rückwirkende Förderkürzungen bei erneuerbaren Energien“

am 27. November 2014 in Würzburg,

zu dem wir Sie herzlich einladen. Internationale Experten aus Wissenschaft und Praxis beleuchten die aktuellen Entwicklungen und greifen dabei auf konkrete Erfahrungen etwa aus Spanien oder Osteuropa zurück. Das Programm finden Sie auf der Internetseite der Stiftung Umweltenergierecht.

Die Veranstaltung findet überwiegend in deutscher Sprache statt. Anmeldungen erbitten wir bis spätestens 14.11.2014 an unser Tagungsbüro via tagung@stiftung-umweltenergierecht.de. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wir würden uns freuen, Sie Ende November in Würzburg begrüßen zu können und verbleiben für heute

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Hartmut Kahl, LL.M. (Duke)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...