Donnerstag, 26. Juni 2014

Saudi-Arabien plant Ausbau der Erneuerbaren für den Stromexport

(Exportinitiative Erneuerbare Energien) - Das Königreich Saudi-Arabien plant den Ausbau seiner Stromerzeugungskapazitäten, insbesondere der erneuerbaren Energien, und möchte sich langfristig zum Nettostromexporteur vor allem nach Ägypten entwickeln. Dr. Abdullah Al-Shehri, Vorsitzender der Saudi Arabia’s Electricity & Co-Generation Regulatory Authority (ECRA), äußerte sich gegenüber dem Nachrichtenportal Asharq Al-Awsat, dass eine Studie über den Stromexport nach Ägypten abgeschlossen wurde und mit der Umsetzung noch in 2014 begonnen werden soll. Daneben plant das Land weitere grenzüberschreitende Stromleitungen zu anderen Ländern, wie zum Beispiel in Richtung Türkei.

Für den Ausbau der Stromerzeugungskapazitäten und die weitere geplante Entwicklung sieht der Vorsitzende der ECRA vor allem erneuerbare Energien, eine Steigerung der Energieeffizienz und die Reduzierung des Treibstoffverbrauchs als die zentralen Säulen. Im Bereich erneuerbare Energien soll der Fokus auf die Solarenergie gerichtet sein. Für den Ausbau der Erneuerbaren sind bereits Gesetzesänderungen und die Einführung möglicher Förderinstrumente im Gespräch.

Weiterführende Informationen finden Sie bei Alarabiya.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...