Mittwoch, 25. Juni 2014

Mexiko: Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugungskapazität soll bis 2018 auf 33 Prozent ansteigen

(Exportinitiative Erneuerbare Energien) - Ende Mai 2014 wurde bekannt, dass sich die mexikanische Regierung hohe Ziele in Bezug auf die Erneuerbaren gesteckt hat. Bis zum Jahr 2018 sollen die Erneuerbaren einen Anteil von 33 Prozent an der gesamten Stromerzeugungskapazität in Mexiko erreichen. Das kündigte der zuständige Staatssekretär für Energie, Pedro Joaquin Coldwell, an.

Derzeit haben im Land erneuerbare Energien einen Kapazitätsanteil von ca. 25 Prozent (inkl. Wasserkraft). Aus Sicht des mexikanischen Energieministeriums haben vor allem Solar-, Geothermie-, Kleinwasserkraft-, Wind- und Biomassekraftwerke durchaus das Potenzial, um das gesteckte Ziel zu erreichen. Die mexikanische Regierung will deshalb die rechtlichen Rahmenbedingungen verbessern, um den weiteren Ausbau der Erneuerbare-Energietechnologien voranzubringen.

Weiterführende Informationen finden Sie bei pv-tech.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...