Freitag, 14. März 2014

Kurz notiert: BUMB startet erstes großes Projekt aus dem neuen Waldklimafonds

(LEXEGESE) - Bundesumweltministerin Hendricks hat nach Angaben des BUMB am 7. März 2014 bei Münster eines der ersten großen Projekte aus dem neuen Waldklimafonds eröffnet. Dort soll auf bis zu 4000 Hektar untersucht werden, wie sich der Wasserhaushalt stabilisieren lässt, damit der Wald auch in Zeiten des Klimawandels dauerhaft gesund bleibt.

Der Waldklimafonds wurde im vergangenen Jahr durch das Bundesumweltministerium und das Bundeslandwirtschaftsministerium gemeinsam aufgelegt. Er fördert Maßnahmen zum Erhalt und zum Ausbau des Kohlenstoff-Minderungspotenzials von Wald und Holz sowie zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel. Das Projekt in Münster soll mit knapp EUR 3 Mio. gefördert werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...