Freitag, 22. November 2013

Japan: Einspeisetarif-System für PV-Anlagen im Bereich privater Haushalte läuft zum 31. März 2014 ersatzlos aus

(Exportinitiative Erneuerbare Energien) - Nur noch bis März 2014 haben Investoren von PV-Anlagen im Bereich privater Haushalte die Möglichkeit, eine Förderung über das japanische Einspeisetarifsystem zu erhalten. Das japanische Energieministerium (METI) kündigte an, dass das Förderprogramm zum 31. März 2014 ersatzlos eingestellt wird. Sollte das vorgesehene Förderbudget bereits davor erschöpft sein, so wird der Antragsschluss gegebenenfalls sogar vorgezogen. Anträge zur Teilnahme am Einspeisetarifprogramm können weiterhin per Post eingereicht werden. Das Einspeisetarif-System wird vom Japan Photovoltaic Expansion Center (JPEC) im Auftrag des Energieministeriums verwaltet. Auf der Webseite von JPEC können weitere Informationen zur Antragstellung sowie Details über das Förderregime eingesehen werden. Um den PV-Einspeisetarif noch zu erhalten, müssen die Anlagenkomponenten von JPEC zertifiziert sein.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...