Mittwoch, 13. März 2013

Steuerrecht kompakt: Ertragsteuerliche Behandlung von Emissionsberechtigungen nach dem TEHG

(LEXEGESE) - Mit Schreiben vom 7. März 2013 hat das BMF mitgeteilt (IV C 6 - S 2134-a/07/10003), dass im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird Rdnr. 16 des BMF-Schreibens vom 6. Dezember 2005 (BStBl I Seite 1047) wie folgt geändert und folgende Rdnr. 16a eingefügt wird:

„16 Stehen am Bilanzstichtag sowohl unentgeltlich als auch entgeltlich erworbene Emissionsberechtigungen zur Erfüllung der Abgabeverpflichtung zur Verfügung, ist die Verbrauchsfolge zur Bestimmung des Endbestands anhand der bei einer Transaktion anzugebenden IDNummer (z.B. Seriennummern der Emissionszertifikate oder Registernachweis) zu bestimmen.

„16a Ist die Verbrauchsfolge nicht feststellbar, ist davon auszugehen, dass zur Erfüllung der Abgabeverpflichtung zuerst die unentgeltlich erworbenen Emissionsberechtigungen eingesetzt werden.“

Diese Grundsätze sind in allen offenen Fällen anzuwenden, so das BMF.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...