Montag, 4. Februar 2013

Neues aus der Hauptstadt: Überraschungspaket “Strompreis-Sicherung”

Liebe Leser,

lange hatte Bundeswirtschaftsminister Rösler gebetsmühlenartig wiederholt, dass beim EEG endlich etwas passieren müsse, nun hat ihn sein Amtskollege Altmaier (offensichtlich freudig) mit einem Vorschlag zur „Strompreis- Sicherung“ überrascht. Aber nur damit keine Missverständnisse auftreten, dadurch soll „die grundlegende Reform des EE G“ nicht ersetzt werden. Für den großen Wurf brauche man jedoch mehr Zeit – und eine andere Bundesratsmehrheit. Das werden die Freunde im BMWi nicht gerne hören, denn die arbeiten intensiv an einem Konzept für ein zukünftiges Strommarkt-Design, das natürlich wesentlich von den Erneuerbaren Energien mitgeprägt werden wird. Klar ist aber schon jetzt, dass der „energy only“-Markt um Leistungsbestandteile ergänzt werden soll, die die Versorgungssicherheit gewährleisten. Vielleicht bietet ja der für Ende März angekündigte Energiegipfel bereits die Gelegenheit zur Vorstellung konkreter Vorschläge. Jedenfalls hat der Koalitionsgipfel den Ministern Rösler und Altmaier am Donnerstag einige Hausaufgaben mitgegeben.

Die TOP-ISSUES dieser Woche:
  • Schleswig-Holstein: Vorreiter bei Bürgerdividende und CCS -Verbot
  • Rot-grün geführte Ländern kündigen Widerstand gegen Altmaiers „Strompreis-Sicherung“ an
  • Nordafrika als strategischer Energiepartner

Den aktuellen BID-lite zur Energiepolitik finden Sie unter www.polisphere.eu/BID_Energiepolitik_lite_2013-06.pdf

Viel Spass bei der Lektüre wünscht

Sandra Busch-Janser
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...