Montag, 25. Februar 2013

Neues aus der Hauptstadt: CO2-Emissionen fördern Erwärmung der deutschen Diskussion

Liebe Leser,

an der Diskussion um den europäischen Emissionshandel wird auch in Deutschland rege Anteil genommen. Insbesondere nachdem Altmaier am Dienstag in einem Interview mit der FAZ sagte, dass „die vorläufigen Zahlen“ darauf hindeuten, dass in Deutschland die CO2-Emissionen erstmals wieder gestiegen seien, werden die Forderungen auf beiden Seiten lauter. Der deutsche Wirtschaftsminister versucht derweil bei der Umsetzung der EE-Richtlinie unter dem Radar der EU zu bleiben. Gemäß dem Motto „soviel wie nötig und sowenig wie möglich“ bleiben die im BMWi derzeit diskutierten Eckpunkte beträchtlich hinter den vom EU-Parlament einst avisierten Reduktionszielen. Wenn alle EU-Mitgliedsstaaten ebenso verfahren, wird EU-Kommissar Oettinger doch noch eingreifen müssen. In der nächsten Woche kommt erneut der Bundestag zusammen – ebenso der Vermittlungsausschuss und der Bundesrat. Veranstaltungsmäßig ist einiges geboten, unter anderem stellt der VKU sein Gutachten für ein „Zukunftsfähiges Energiemarktdesign“ vor und das BMU lädt zur Auftaktveranstaltung der Regionaldialoge zur Energiewende.

Die TOP-ISSUES der Woche:
  • EU -Umweltausschuss beschließt Verknappung von CO 2-Emissionszertifikate
  • Deutsche Energieeffizienzziele in der Diskussion
  • EU -Ministerrat berät über Änderungsvorschläge der Erneuerbare-Energien-Richtlinie und der Kraftstoff-Qualitäts-Richtlinie

Den aktuellen BID-lite zur Energiepolitik finden Sie unter 

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht

Sandra Busch-Janser

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...