Dienstag, 5. Februar 2013

DESERTEC auf dem Weg nach Ägypten: NREA und Dii vereinbaren Zusammenarbeit

(LEXEGESE) - Das staatliche ägyptische Büro für erneuerbare Energien (NREA) und das Industriekonsortium Dii haben am 30. Januar 2013 in Berlin eine Absichtserklärung zum Ausbau ihrer Zusammenarbeit auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien unterzeichnet. Im Mittelpunkt der Kooperation stehen die Unterstützung ägyptischer Stellen beim Ausbau erneuerbarer Energien und der Austausch technischer Expertise. Auf lange Frist soll diese Kooperation mit den Anstoß geben bei der Schaffung eines Strommarktes, der allen Beteiligten aus Europa, dem Nahen Osten und Europa (EUMENA) Vorteile bringen wird.

Die Zusammenarbeit umfasse den Austausch von Informationen insbesondere zu Solar-und Windressourcen, Stromübertragung, Netzkapazitäten und -ausbau, Stromerzeugung, rechtlichen Rahmenbedingungen, Investitionsförderung in Ägypten und der MENA-Region, Stromexport in die EU und lokalen Fördermechanismen für erneuerbare Energien in Ägypten.

In Ägypten haben erneuerbare Energien nach Einschätzung der Dii ein enormes Potenzial. Bis 2020 sollen diese einen Anteil von 20% an der Stromerzeugung erreichen. Wind könnte eine zentrale Rolle bei der Deckung des stark wachsenden Strombedarfs spielen. Dii erwartet, dass sich dieser in Ägypten bis 2050 mit über 800 Terrawattstunden gegenüber 2010 mehr als versechsfachen wird. Im gleichen Zeitraum könnte die Bevölkerungszahl von über 80 auf mehr als 120 Millionen wachsen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...