Freitag, 4. Januar 2013

Kurz notiert: Unternehmen in NRW können mit zinsverbilligten Krediten auf Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) umstellen

(LEXEGESE) - Seit dem 1. Januar 2013 vergibt die NRW.BANK aus dem neuen Programm NRW/EU.KWK-Investitionskredit vom Land NRW und der Europäischen Union zinsverbilligte Förderdarlehen an Unternehmen in NRW, die ihre bestehenden Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) umrüsten bzw. neue Anlagen bauen wollen. Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wird mit dem eingesetzten Brennstoff sowohl Wärme als auch Strom erzeugt, was im Vergleich zu einer getrennten Erzeugung wesentlich effizienter ist. Antragsberechtigt sind Unternehmen, die eine zu fördernde KWK-Anlage mit einer Leistung von mind. 50 KW el in NRW betreiben. Der Mindestkredit liegt bei 50.000 Euro, der Höchstbetrag bei 2,5 Millionen Euro. Die Antragstellung erfolgt über die Hausbank. Weitere Informationen zum NRW/EU.KWK-Investitionskredit sind unter www.nrwbank.de abrufbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...