Donnerstag, 24. Januar 2013

Kurz notiert: BMWi will Entwicklung des Nordsee-Offshore-Netzes gemeinsam mit europäischen Nachbarn vorantreiben

(LEXEGESE) - Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Stefan Kapferer, hat am 23. Januar 2013 im Rahmen der von der dena im Auftrag des BMWi ausgerichteten Konferenz zur Entwicklung eines Nordsee-Offshore-Netzes laut einer Mitteilung des BMWi dargelegt, dass mit dem Ausbau eines transnationalen Offshore-Netzes in der Nordsee ein Beitrag zum Ausbau des grenzüberschreitenden Stromhandels geleistet werden soll. 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Fragen zur Genehmigung und Regulierung eines solchen Netzes. Zudem wurde über die ersten Ergebnisse der Arbeit der North Seas Countries Offshore Grid Initiative (NSCOGI) informiert und der Dialog mit der Öffentlichkeit hierüber gestartet.

Die NSCOGI ist eine regionale Initiative, in der Deutschland mit Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und der Europäischen Kommission seit 2010 zusammenarbeitet, um die Netzinfrastruktur von Offshore-Anlagen koordiniert weiterzuentwickeln. 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...