Dienstag, 30. Oktober 2012

Neue dena-Veröffentlichung: Länderprofil Peru

Die Entwicklungen der vergangenen Jahre zeigen, dass die peruanische Regierung ein gesteigertes Interesse an der Nutzung des Potenzials ihrer erneuerbaren Energieträger hat. Sie hat mit mehreren Gesetzen die Rechtssicherheit im Bereich Erneuerbare erhöht, ein Ausschreibungssystem für den Zubau von neuen Kapazitäten und entsprechende Preismechanismen entwickelt.

Vor allem im Bereich ländliche Elektrifizierung bieten beispielsweise Photovoltaiksysteme oder kleine Wasserkraftwerke eine gute Möglichkeit, um der Bevölkerung Zugang zu Strom zu verschaffen. Biomasse ist derzeit der wichtigste erneuerbare Energieträger mit einem Anteil von über zwölf Prozent an der Primärenergieversorgung. Aber auch die Standortbedingungen für Wind- und Solarenergie sowie Wasserkraft sind gut und das geothermische Potenzial ist ebenfalls hoch. Derzeit wird das Potenzial in mehreren Pilotprojekten untersucht, um einen nationalen Plan für den Einsatz von erneuerbaren Energien zu erarbeiten. 

Da viele Projekte im Bereich Erneuerbare noch am Anfang stehen, bieten sich hier für deutsche Unternehmen zahlreiche Kooperations- und Investitionsmöglichkeiten.

Das Länderprofil Peru gibt Auskunft über den Stand der Maßnahmen und Technologien im Bereich der erneuerbaren Energien im Zielmarkt.

Quelle und weitere Informationen: Exportinitiative Erneuerbare Energien

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...