Dienstag, 23. Oktober 2012

Neue dena-Veröffentlichung: Länderprofil Pakistan

Erdöl und Erdgas sind die wichtigsten Energieträger zur Deckung des stetig steigenden pakistanischen Primärenergiebedarfs. Seit dem Jahr 2006 hat das Land vermehrt Probleme diesen Bedarf zu decken. Im Jahr 2011 wurde festgestellt, dass rund 5,5 GW an Stromerzeugungskapazitäten fehlen. Es wird davon ausgegangen, dass die Importabhängigkeit des Landes von 30 Prozent im Jahr 2011 bis ins Jahr 2025 auf über 75 Prozent steigen wird. Um die Abhängigkeit von Energieimporten zu verringern, beabsichtigt Pakistan seinen Energiemix langfristig durch Klein- und Mikrowasserkraftanlagen sowie Solar- und Windenergie zu diversifizieren. Als Zielmarke wird bis 2030 ein Anteil erneuerbarer Energien von fünf Prozent an den gesamten Stromerzeugungskapazitäten angestrebt. Um hier den Ausbau zu beschleunigen, wurde im Jahr 2011 ein Einspeisetarif für Windstrom eingeführt.

Aufgrund der hohen Investitionskosten für Großwasserkraftwerke und den Belastungen für die Umwelt bei deren Bau, werden Klein- und Mikrowasserkraftwerke bevorzugt. Vor allem in der gebirgigen Nordregion Pakistans sollen die natürlichen Wasserquellen zur Elektrifizierung der ländlichen Bevölkerung dienen.

Pakistan verfügt darüber hinaus über ein gutes Potenzial zur Nutzung der Windenergie. Besonders geeignet ist die Küstenregion im Südosten der Provinz Sindh, die Region Balochistan im Südwesten und die Gegend rund um die Hauptstadt Islamabad. Weiterhin sind die natürlichen Voraussetzungen zur Nutzung der Sonnenenergie in Pakistan ausgesprochen vorteilhaft. Das Land verfügt über eine der stärksten Sonneneinstrahlungen der Erde. Trotz der guten Voraussetzungen befindet sich die Nutzung der Solarenergie zur Strom- oder Wärmeerzeugung noch in den Anfängen.

Das Länderprofil Pakistan gibt Auskunft über den Stand der Maßnahmen und Technologien im Bereich der erneuerbaren Energien im Zielmarkt.

Quelle und weitere Informationen: Exportinitiative Erneuerbare Energien


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...