Mittwoch, 4. Juli 2012

Deutsch-Marokkanische Energiepartnerschaft

Deutschland und Marokko haben am 3. Juli 2012 in Berlin eine gemeinsame Absichtserklärung zur Begründung einer bilateralen Energiepartnerschaft unterzeichnet. Schwerpunkt der Partnerschaft ist der Ausbau Erneuerbarer Energien und die politische Flankierung des Desertec-Vorhabens. Daneben sind der Ausbau der Stromnetze, Energieeffizienz und Energieforschung Gegenstand der Kooperation.

Die Energiepartnerschaft wird durch ein hochrangiges Steuerungsgremium geleitet. Die konkrete Zusammenarbeit erfolgt in thematischen Arbeitsgruppen, an denen Regierungs- und Industrievertreter beider Seiten teilnehmen.

Bisher deckt Marokko seinen Energiebedarf, so das BMWi, fast ausschließlich durch Importe fossiler Brennstoffe. Hingegen machen Erneuerbare Energien gegenwärtig nur einen Anteil von gut 5 Prozent des Primärenergiebedarfs aus. Um den rasant steigenden Energiebedarf zu decken, sollen bis 2020 jedoch 42 Prozent der installierten Produktionskapazität aus Sonnen-, Wasser- und Windkraft bestehen. Damit ist Marokko nach Einschätzung des BMWi ein Pionier für Erneuerbare Energien in Nordafrika.

Die gemeinsame Absichtserklärung steht zum Download (PDF: 1 MB) bereit.

Quelle: BMWi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...