Montag, 2. Juli 2012

Australien: Starke Kürzung der Photovoltaik-Einspeisevergütung in Queensland

Ab dem 10. Juli 2012 wird die im Rahmen des „Queensland Solar Bonus Scheme“ bereitgestellte Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen für Privathaushalte von derzeit AUS$ 0,44 (EUR 0,35 Stand 27.06.2012) pro Kilowattstunde (kWh) auf AUS$ 0,08 (EUR 0,06 Stand 27.06.2012) pro kWh gekürzt.

Nachdem die neue Regierung in Queensland bereits die Förderungen für die 2,1 MW Cloncurry Solar Farm gestrichen hat welche Teil des Solar Flagship Programms war, wird nun auch das Solar-Bonus-Programm für private Haushalte stark gekürzt. Die Kürzung wir damit begründet, dass sich der Installationspreis für Solaranlagen seit 2008 halbiert hat und das ursprüngliche Ziel des Programms, die Stimulation der Solarindustrie, in Queensland erreicht wurde. Die Vergütung von AUS$ 0,08/kWh liegt deutlich unter dem Strompreis, den Haushalte an Stromversorger zahlen müssen. Kunden, die noch unter den AUS$ 0,44 Tarif fallen wollen, müssen ihre Photovoltaikanlage bis spätestens Mitternacht am 9. Juli 2012 bei ihrem Stromversorger anmelden. Bestehende Kunden werden weiterhin den höheren Tarif von AUS$ 0,44 erhalten.

Der reduzierte Tarif wird am 1. Juli 2013 erneut geprüft. Aufgrund des Solar-Bonus-Programms stieg die PV-Kapazität in Queensland von 3,2 MW in 2008 auf über 461 MW bis Juni 2012. Mit über 180.000 Installationen verfügt Queensland nun über die größte installierte Solarkapazität in Australien.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...