Dienstag, 5. Juni 2012

E.ON strukturiert Regionalgeschäft in Deutschland neu

LEXEGESE - E.ON beabsichtigt, das Regionalversorgungsgeschäft in Deutschland künftig auf die vier größten Regionalversorger E.ON Avacon AG, E.ON Bayern AG, E.ON edis AG und E.ON Hanse AG zu konzentrieren. Nach Auskunft von E.ON stehen diese Unternehmen für rund drei Viertel des heutigen Regionalversorgungsgeschäfts. 

E.ON möchte seine finanziellen Ressourcen stärker konzentrieren und zu einem engeren Schulterschluss mit den kommunalen Partnern finden. E.ON sei in diesem Zusammenhang auch offen für eine Stärkung der Rolle seiner kommunalen Mitaktionäre, zum Beispiel durch eine Aufstockung kommunaler Beteiligungen an bestehenden Geschäften oder lokale Beteiligungsmodelle bei der Entwicklung neuer Aktivitäten.

Im Zuge der beabsichtigten Konzentration auf vier Regionalversorger werde E.ON bei E.ON Mitte und E.ON Thüringer Energie Gespräche mit den jeweiligen kommunalen Partnern über eine Neuordnung der Beteiligungsverhältnisse aufnehmen. Bei E.ON Westfalen Weser laufen bereits entsprechende Gespräche.

Quelle: E.ON

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...