Mittwoch, 20. Juni 2012

Costa Rica: Ausschreibung von 140 MW Wind- und Wasserkraft

Der staatliche Energieversorger Costa Ricas, Instituto Costarricense de Electricidad (ICE), möchte bis 2015 Stromabnahmeverträge für Windparks mit einer Kapazität von 100 Megawatt versteigern. Zusätzlich sollen Wasserkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 40 MW über die Versteigerung adressiert werden. Das Investitionsvolumen für diese neuen Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 140 MW wird auf insgesamt 350 Millionen US-Dollar geschätzt.

Teilnehmende Unternehmen können auf Projekte mit einer maximalen Kapazität von 20 MW bieten. Sobald die Ausschreibung im offiziellen Amtsblatt bekannt gegeben worden ist, haben Projektentwickler bis zum 27. Juli 2012 Zeit, entsprechende Projekte vorzuschlagen. Die Autoridad Reguladora de los Servicios Públicos (Aresep) hat bereit Preisobergrenzen für beide Technologien festgelegt. Für Windenergieprojekte liegt diese bei 117,10 US-Dollar/MWh, für Wasserkraft bei 136,30 US-Dollar/MWh. Die Gewinner sollen im September dieses Jahres bekannt gegeben werden.

Eine weitere Versteigerung ist im kommenden Jahr geplant.

Costa Rica hat sich verpflichtet, seinen Anteil an den globalen Treibausgasen bis 2021 auf Null zu senken. Der Anteil der erneuerbaren Energien im Strommarkt liegt derzeit bei weit über 90 Prozent. 

Quellen und weitere Informationen: CentralAmericaDataExportinitiative Erneuerbare Energien

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...