Sonntag, 8. Januar 2012

Frankreich: Erster Stromliefervertrag Europas außerhalb gewährter PV-Einspeisetarife geschlossen

Zur Refinanzierung eines 120 MW-PV-Kraftwerkvorhabens in Frankreich schlossen der französische Projektentwickler Solairedirect SA und zwei französische Versorgungsunternehmen kürzlich einen Stromliefervertrag über einen Zeitraum von 30 Jahren ab. Zu Beginn der Vertragslaufzeit wurde die Vergütung in Höhe der aktuellen PV-Einspeisetarife ausgehandelt. Für die folgenden Jahre ist eine Absenkung des Abnahmepreises orientiert am Handelspreis vorgesehen.

Der Stromliefervertrag konnte aufgrund gesunkener Kosten bei der Projektentwicklung, durch verbesserte Finanzierungsstrukturen und niedrigere Investitionskosten zustande kommen. Laut Solairedirect SA seien die Gestehungskosten für Solarstrom in den letzen fünf Jahren um bis zu 85% gesunken.

Die PV-Einspeisevergütung wird in Frankreich derzeit über eine Laufzeit von 20 Jahre gewährt. Die installierte PV-Kapazität Frankreichs betrug Ende Juni 2011 1,47 GWp.

Quelle und weitere Informationen: Exportinitiative Erneuerbare Energien
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...