Mittwoch, 7. Dezember 2011

Indien: National Solar Mission – Ergebnisse der zweiten Auktion von 350 MW PV-Kapazitäten

Die erste Phase der Ausschreibung für Photovoltaik-Projekte im Rahmen des „Batch-II“ innerhalb der indischen National Solar Mission (Jawaharlal Nehru National Solar Mission) wurde am 2. Dezember geschlossen. Insgesamt schrieb die indische Regierung 350 MW an PV-Kapazitäten aus, die in verschiedenen Projekten realisiert werden sollen.

Der höchste Bieterpreis bei der aktuellen Auktion für Solarstrom lag bei 15.390 INR pro Megawattstunde (ca. 222 Euro/MWh). Das französische Unternehmen Solairedirect SA unterbreitete mit 7.490 INR pro Megawattstunde (ca. 108 Euro/MWh) das niedrigste Gebot. Mit Zuschlag wird der gebotene Stromabnahmepreis über 25 Jahre garantiert.

Das Angebot der Solairedirect SA liegt nach den Ergebnissen der aktuellen Auktion 38 Prozent unter dem Durchschnittspreis der ersten Auktion innerhalb der indischen National Solar Mission vom Dezember 2010. Weitere Projektausschreibungen wurden zum größten Teil von indischen Solarfirmen gewonnen.

Insgesamt zielt die Jawaharlal Nehru National Solar Mission auf den Bau und Betrieb von insgesamt 20 GW an netzgebundenen und zwei GW an netzungebundenen Solarstromkapazitäten ab. Der Ausbau soll bis zum Jahr 2022 in drei verschiedenen Ausbaustufen erfolgen.

Im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien wird in Kürze ein Exporthandbuch zum Zielmarkt Indien mit Fokus Solar erscheinen.

Quelle und weitere Informationen: Jawaharlal Nehru National Solar Mission, Exportinitiative Erneuerbare Energien
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...