Mittwoch, 14. Dezember 2011

Genehmigungen im Ausland leicht gemacht – Neue Leitfäden erhältlich

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) baut im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ein neues Marktinformationssystem auf, mit dem sich Unternehmen praxisnah über relevante Auslandsmärkte informieren können. Als erstes Produkt sind nun drei Studien zu Genehmigungsverfahren für erneuerbare Energien im Ausland erschienen: Bioenergie in Polen, Windenergie in Brasilien und Solarenergie in Malaysia.

Die Leitfäden erläutern länder- und technologiespezifisch die zur Projektrealisierung notwendigen Genehmigungsprozesse. Die Informationen beruhen auch auf der Befragung von im Markt tätigen Unternehmen und Behörden. Die Publikationen umfassen jeweils rund 30 Seiten im PDF-Format mit anschaulichen Prozessübersichten und vielen Links zu weiterführenden Detailinformationen. So erhält der Nutzer einen Überblick über die wichtigsten Daten und Fakten, zum Beispiel zu den Rechtsgrundlagen, den Ansprechpartnern und der Dauer und den Kosten der Genehmigungsschritte.

Die ersten drei Leitfäden des dena-Marktinformationssystems bieten Einblick in vielversprechende Märkte: Die polnische Regierung möchte mit Hilfe ihres Programms zur Biogasentwicklung bis zum Jahr 2020 mindestens eine landwirtschaftliche Biogasanlage pro Gemeinde installieren und hofft auf einen lukrativen Wachstumsmarkt. Durch die brasilianischen Strom-Auktionen steigt der Ausbau der Windenergie rasant; 5.175 Megawatt sind derzeit in Brasilien in Planung beziehungsweise im Bau. Der Produktionsstandort Malaysia will den Ausbau von Photovoltaik-Kapazitäten vorantreiben und hat hierzu einen Einspeisetarif nach deutschem Vorbild aufgelegt.

Quelle und weitere Informationen: dena
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...