Freitag, 30. Dezember 2011

Elektromobilitäts-Mittel aus Konjunkturpaket II lösen Investitionen von rund 300 Millionen Euro aus

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat im Zeitraum von 2009 bis 2011 nach eigenen Angaben 220 Projekte zur Elektromobilität mit einer Gesamtsumme von rund 150 Millionen Euro gefördert.

Rund 20 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II wurden in den Aufbau von Pilot-Wasserstofftankstellen und eines Batterietestzentrums investiert. Mit 130 Millionen Euro entfiel der größte Teil der Fördersumme auf das Einzelprogramm "Elektromobilität in Modellregionen". In acht Regionen Deutschlands testete das BMVBS den Einsatz von Elektrofahrzeugen im Alltag, insbesondere unter den Gesichtspunkten Anwenderfreundlichkeit, Umweltauswirkungen und Praxistauglichkeit. Über 1.000 Ladestationen wurden hierbei errichtet. Die Ergebnisse des Programms "Elektromobilität in Modellregionen" wurden Ende November 2011 auf einer zweitägigen Konferenz in Berlin vorgestellt.

Quelle und weitere Informationen: BMVBS
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...